Start

„Die Lymphe, das ist das Allerfeinste, Intimste und Zarteste in dem ganzen Körperbetrieb." THOMAS MANN, "DER ZAUBERBERG"

 
Herzlich Willkommen
Sehr geehrte Damen und Herren,

 

 

Beim Begriff der „Lymphe“ drängt sich sicherlich vielen die Frage auf „was so besonderes daran ist“ einen Verein zu gründen. Die meisten Laien verbinden mit „Lymphe“ richtigerweise die Lymphknoten. Dass diese wiederum nur ein Teil eines kompletten Gefäßsystem darstellen, ist dagegen nur den wenigsten geläufig.

Dieses als Lymphgefäßsystem bezeichneten „Transportsystem“ verläuft in enger Nachbarschaft zum Blutgefäßsystem. Ähnlich wie dieses gibt es Leitungsgefäße und Kapillaren und in Abständen auch immer wieder die Lymphknoten. Aufgabe des Systems ist es das in den Zellzwischenräumen angesammelte Wasser und die darin gelösten Eiweiße (“Lymphflüssigkeit“ oder „Lymphe“) aufzunehmen und ab zu transportieren.


Netzwerk Ärzte Therapeuten Selbsthilfegruppen Sanitätshäuser

 

Bei einer angeborenen Schwäche des Lymphsystems oder einer Schädigung (bspw. durch Operation oder Verletzung) kann es zu einem unvollständigen Abtransport der Lymphe kommen, in deren Folge sich ein Lymphödem bildet.

Der Volksmund spricht in dem Zusammenhang gerne von „Wasser in den Beinen“.

Unbehandelt kann diese chronische Erkrankung zu einer massiven Schwellung der betroffenen Extremitäten bis hin zur Elefantiasis und schweren Schädigungen des Gewebes führen.

Eine moderne und anerkannte Behandlungsmethode ist die komplexe physikalische Entstauungstherapie „KPE“ .

 

Diese „2-Phasen“ Therapie besteht aus der

  • manuellen Lymphdrainage

  • der Kompressionstherapie zunächst mit Bandagen und abschließend mit Kompressionsbestrumpfung

  • Entstauenden Bewegungsübungen

  • Hautpflege

In der Praxis können sich jedoch große Qualitätsunterschiede in der Therapie von Ödempatienten zeigen.

Eine mögliche Erklärung dafür liegt in der teilweise unzureichenden Ausbildung und Qualifizierung der an der Therapie teilnehmenden Berufsgruppen. So wird bis heute die Erkrankung des Lymphgefäßsystems in der ärztlichen Ausbildung an den Universitäten nur unzureichend gelehrt, Therapeuten können von den Grundprinzipien der KPE abweichen oder diese falsch anwenden, Sanitätshäusern mangelt es wiederum oft an der richtigen Abmesstechnik für die Bestrumpfung.

Die Mitglieder des Freiburger Lymphnetzes e.V. (Ärzte, Therapeuten und Sanitätshaus) haben sich zur Einhaltung der Qualitätsstandards, festgelegt in den Leitlinien der Gesellschaft Deutschsprachiger Lymphologen, verpflichtet.

Neben der Einhaltung dieser Standards wird der Verein betroffenen Patienten Aufklärung und Hilfe bei allen Fragestellungen rund um das Thema Ödemerkrankungen geben.

Ein weiteres Vereinsziel ist die kontinuierliche Fort- und Weiterbildung der an der Behandlung beteiligten Berufsgruppen mit dem Ziel, die Behandlungsergebnisse von Ödempatienten zu verbessern und damit die Kosten der Erkrankung langfristig zu senken.


 

Fördermitglied werden!

   Ich werde Mitglied!

Satzung/Aufnahmekriterien

   Satzung und Aufnahmekriterien

   herunterladen.